Aktuelles:

 

Nistkastenkontrolle in Bad Camberg

 

 

 

 

 

Bei dem derzeitigen Klimawandel und dem rücksichtslosen Umgang mit der Natur finden viele

 

Vogelarten immer weniger Lebens- und Daseinsmöglichkeiten. Seit den 80er Jahren hat es sich die NABU Gruppe Bad Camberg zur Aufgabe gemacht, Vogelnistkästen in den Parks, Wäldern, Feldern sowie an Bachbrücken und Gebäuden aufzuhängen und zu betreuen. Einmal im Jahr rechtzeitig vor dem Nestbau und der Brutperiode werden die Nistkästen von fleißigen Helfern gereinigt und kontrolliert.

 

           

 

Insgesamt geht es um über 360 Nisthilfen für die verschiedenen Meisenarten, für Kleiber, für Stare, für Baumläufer, für Nischenbrüter wie Gartenrotschwanz, für Steinkäuze, für Dohlen, für Turmfalken, Mauersegler, für Schwalben, für Wasseramseln und für Fledermäuse. Sie hängen in Bad Camberg, Dombach, Schwickershausen und Würges.

 

 

 

Im Kurpark Bad Camberg wurde in diesem Jahr ein leichter Rückgang von Meisen und Staren registriert, Feldsperlinge, Nischenbrüter, Baumläufer und Fledermäuse sind teilweise schon mehrere Jahre nicht mehr in den Nistkästen gesichtet worden. Stattdessen dienen einige Kästen lediglich als Schlafplatz und andere werden von Waldmäusen, Haselmäusen und Gelbhalsmäusen bewohnt.

 

 

 

Leider kommt es vor, dass von manchen Bruten nicht alle heranwachsen. Trotzdem bereitet es den Naturfreunden große Freude, Anteil zu nehmen am Leben in den geschützten und praktischen Nistkästen.

 

 

 

 

 

 

 

Helmut Thuy

 

 

 

Alle Veranstaltungen sind bis auf weiteres abgesagt.